Beratung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche
(- allg. Ausführungen zu Beratung / +Links Website / linkfix familienhandbuch.de)
 
Zeile 1: Zeile 1:
= Beratung =
 
Der Begriff '''Beratung''' bezeichnet ein strukturiertes Gespräch oder eine Kommunikationksform, deren Ziel es ist, eine Aufgabe oder ein Problem zu lösen, oder sich einer Lösung zu nähern.
 
 
Die Berufsbezeichnung '''''Berater''''' ist nicht geschützt.
 
 
== Formen der Beratung ==
 
Es wird unter einigen Beratungsformen unterschieden, zu den verschiedenen Formen gehören z.B. die [http://de.wikipedia.org/wiki/Finanzberatung Finanzberatung], die [http://de.wikipedia.org/wiki/Drogenberatung Drogenberatung] oder die [http://de.wikipedia.org/wiki/Berufsberatung Berufsberatung].
 
Meistens wird eine Beratung gegen ein Entgeld, eine Bezahlung angeboten.
 
 
 
== Beratung an Schulen ==
 
== Beratung an Schulen ==
 
Die Beratung an Schulen enthält sowohl Informationen für Eltern der Schüler, sowie für Schüler selbst.
 
Die Beratung an Schulen enthält sowohl Informationen für Eltern der Schüler, sowie für Schüler selbst.
  
"Neben Unterrichten und Erziehen gehört Beraten zu den Aufgaben einer jeder Lehrkraft. Erste Anlaufstelle ist daher für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Väter und Mütter die einzelne Lehrkraft selbst. Damit gibt es sehr viele Berater in der Schule, leider oft ohne spezielle Ausbildung für diese Dienstaufgabe. Jede Lehrkraft bietet für die Beratung in der Schule eigene, in Rundschreiben ausgewiesene Sprechstunden an; dass sie "nah vor Ort" tätig ist hat den Vorteil der internen Sachkenntnisse, aber auch den Nachteil der schwerer einschätzbaren Unabhängigkeit. Da jeder Schulleiter, jede Schulleiterin Lehrkraft war und bleibt, leisten auch die Schulleitung und ihre Mitarbeiter/innen eine ''erste Beratung''. Allerdings taucht hier die Schwierigkeit auf, dass bei der Schulleitung Beratung und Entscheidung nicht leicht zu trennen sind, die Beratung damit eingeschränkt wird."
+
"Neben Unterrichten und Erziehen gehört Beraten zu den Aufgaben einer jeden Lehrkraft. Erste Anlaufstelle ist daher für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Väter und Mütter die einzelne Lehrkraft selbst. Damit gibt es sehr viele Berater in der Schule, leider oft ohne spezielle Ausbildung für diese Dienstaufgabe. Jede Lehrkraft bietet für die Beratung in der Schule eigene, in Rundschreiben ausgewiesene Sprechstunden an; dass sie "nah vor Ort" tätig ist hat den Vorteil der internen Sachkenntnisse, aber auch den Nachteil der schwerer einschätzbaren Unabhängigkeit. Da jeder Schulleiter, jede Schulleiterin Lehrkraft war und bleibt, leisten auch die Schulleitung und ihre Mitarbeiter/innen eine ''erste Beratung''. Allerdings taucht hier die Schwierigkeit auf, dass bei der Schulleitung Beratung und Entscheidung nicht leicht zu trennen sind, die Beratung damit eingeschränkt wird." '''''(Quelle des Zitats ungeklärt! Muss bearbeitet werden!)'''''
 +
 
 +
== Beraterinnen und Berater am Adolfinum ==
 +
Nähere Angaben dazu befinden sich auf der Website des Adolfinum:
 +
*[http://www.adolfinum.de/beratungsteam.html Beratungsteam]
 +
*[http://www.adolfinum.de/mittelstufe.html Beratung in der Mittelstufe]
 +
*[http://www.adolfinum.de/aktuelles/studien-und-berufsberatung-fuer-schuelerinnen-und-schueler-der-qualifikationsphase.html Studien- und Berufsberatung (Qualifikationsphase)]
  
Quellen:
+
== Weblinks ==
*{{wpde|Beratung}}
+
* [http://www.familienhandbuch.de/kita/schule/probleme/index.php Website ''Familienhandbuch'': Hilfe bei Schulproblemen]
* [http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Programme/a_Angebote_und_Hilfen/s_146.html Wer hilft den Familien weiter?]
+
  
 
----
 
----

Aktuelle Version vom 16. November 2017, 18:42 Uhr

Beratung an Schulen

Die Beratung an Schulen enthält sowohl Informationen für Eltern der Schüler, sowie für Schüler selbst.

"Neben Unterrichten und Erziehen gehört Beraten zu den Aufgaben einer jeden Lehrkraft. Erste Anlaufstelle ist daher für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Väter und Mütter die einzelne Lehrkraft selbst. Damit gibt es sehr viele Berater in der Schule, leider oft ohne spezielle Ausbildung für diese Dienstaufgabe. Jede Lehrkraft bietet für die Beratung in der Schule eigene, in Rundschreiben ausgewiesene Sprechstunden an; dass sie "nah vor Ort" tätig ist hat den Vorteil der internen Sachkenntnisse, aber auch den Nachteil der schwerer einschätzbaren Unabhängigkeit. Da jeder Schulleiter, jede Schulleiterin Lehrkraft war und bleibt, leisten auch die Schulleitung und ihre Mitarbeiter/innen eine erste Beratung. Allerdings taucht hier die Schwierigkeit auf, dass bei der Schulleitung Beratung und Entscheidung nicht leicht zu trennen sind, die Beratung damit eingeschränkt wird." (Quelle des Zitats ungeklärt! Muss bearbeitet werden!)

Beraterinnen und Berater am Adolfinum

Nähere Angaben dazu befinden sich auf der Website des Adolfinum:

Weblinks