Geschichte

Aus Wikifinum
Version vom 5. Juni 2013, 18:57 Uhr von TNolte (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Gliederungspunkt 3.1.7 unseres Schulprogramms

(Stand: Januar 2009)

Geschichte

„Die Kenntnis des Vergangenen ist eine Hilfe zum Verständnis der Gegenwart und für die Gestaltung der Zukunft“ (Schulprogramm, Präambel)

In diesem Sinne der Präambel unseres Schulprogramms soll der Geschichtsunterricht am Adolfinum dazu beitragen, dass für die Schülerinnen und Schüler erkennbar wird, „wie menschliche Gesellschaften entstanden sind, wie diese sich in den Dimensionen Zeit und Raum entwickelt haben und welche Entwicklungsprozesse bis in die Gegenwart hineinwirken, gesellschaftliche Verhältnisse prägen und dadurch Urteilen und Handeln der Menschen sowie ihr Planen in die Zukunft beeinflussen“. (vgl. Kernlehrplan für das Gymnasium – Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen. Geschichte. S. 8)

Hierzu hat die Fachkonferenz Geschichte ein neues schulinternes Curriculum entwickelt, dass sowohl den Vorgaben des Kernlehrplans für die Sekundarstufe I wie auch den Vorgaben für das Zentralabitur in der Sekundarstufe II Rechnung trägt. In der Sekundarstufe I findet der Geschichtsunterricht in den Klassen 6, 8 und 9 statt. Hier geht es – neben den im Curriculum festgelegten Inhalten – zunächst um die Vorstellung des für die Schülerinnen und Schüler neuen Fachs Geschichte und um die Einführung und Vertiefung grundlegender Arbeitstechniken im Umgang mit historischen Quellen und Darstellungen. In diesem Zusammenhang ist eine Abstimmung der methodischen und inhaltlichen Aspekte mit den beiden anderen Fächern des Lernbereichs Gesellschaftslehre (Erdkunde und Politik/Wirtschaft) geplant. Eine entsprechende Zusammenarbeit mit den Fächern Katholische und Evangelische Religionslehre ist vereinbart und im Curriculum verankert.

In der Sekundarstufe II findet der Geschichtsunterricht nach dem für die Oberstufe typischen Kursmodell statt. Die Schülerinnen und Schüler können ab der Jahrgangsstufe 12 zwischen einem Grundkurs oder einem – am Adolfinum regelmäßig zustande kommenden – Leistungskurs wählen. Inhaltlich und methodisch werden die Kenntnisse und Fähigkeiten aus der Sekundarstufe I erweitert und vertieft.

Hinweis: Das vollständige schulinterne Curriculum für das Fach Geschichte befindet sich im Anhang des Schulprogramms

Moerser Geschichte

In Moers erinnern verschiedene Vereine und Institutionen an die ältere und jüngere Stadtgeschichte:

  • Erinnern für die Zukunft e.V.
    • Der Verein hat folgende Arbeitsschwerpunkte:
    • "Völkerverbindende Jugendarbeit und Jugendarbeit in Moers.
    • Aufarbeitung der NS-Geschichte im Altkreis Moers.
    • Aktiv gegen Neofaschismus, Rechtsextremismus und Rassismus.
    • Gedenkstätte und -tage, Aktionen zur Erinnerung und zum Gedenken.
    • Begegnungen mit ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern im Altkreis Moers."

Schulgeschichte des Gymnasium Adolfinum