MILeNa-AG: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Abk. Auflösung / linkfix (verfallen) / +link)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''"MILeNa"''' ist ein Programm zur Förderung des [[Mint-EC|MINT]]-Lehrer-Nachwuchses, das am Adolfinum im Oktober 2013 begann. Es findet in Kooperation mit der RWTH Aachen, der Bergischen Universität Wuppertal und der Universität Duisburg-Essen statt und wird finanziell von der Wilhelm und Else Hereaus-Stiftung getragen.
+
'''"MILeNa"''' (MIntLehrerNachwuchs) ist ein Programm zur Förderung des [[Mint-EC|MINT]]-Lehrer-Nachwuchses, das am Adolfinum im Oktober 2013 begann. Es findet in Kooperation mit der RWTH Aachen, der Bergischen Universität Wuppertal und der Universität Duisburg-Essen statt und wird finanziell von der Wilhelm und Else Hereaus-Stiftung getragen.
  
 
"Ziel dieses insgesamt zweijährigen Programms ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen intensiven Einblick in den Beruf des MINT-Lehrers zu ermöglichen. Neben theoretischen Grundlagen, die innerhalb der wöchentlich stattfindenden „science-teaching-AG“ (stAG) sowie im Rahmen von Seminaren an den Universitäten in Frankfurt am Main und Duisburg/Essen vermittelt werden, steht vor allem die Praxis im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler erhalten schnell die Möglichkeit in die Lehrerrolle zu wechseln und kleinere Unterrichtvorhaben oder Projekte (MINT-Ecke, Miniphänomenta-AG, science-AG, …) mit Grundschulkindern umzusetzen." (Zitat: Thomas Kozianka, AD-Website, 03.10.2013)
 
"Ziel dieses insgesamt zweijährigen Programms ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen intensiven Einblick in den Beruf des MINT-Lehrers zu ermöglichen. Neben theoretischen Grundlagen, die innerhalb der wöchentlich stattfindenden „science-teaching-AG“ (stAG) sowie im Rahmen von Seminaren an den Universitäten in Frankfurt am Main und Duisburg/Essen vermittelt werden, steht vor allem die Praxis im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler erhalten schnell die Möglichkeit in die Lehrerrolle zu wechseln und kleinere Unterrichtvorhaben oder Projekte (MINT-Ecke, Miniphänomenta-AG, science-AG, …) mit Grundschulkindern umzusetzen." (Zitat: Thomas Kozianka, AD-Website, 03.10.2013)
 +
 
Außerdem besuchen die Schülerinnen und Schüler im zweiten Jahr ihrer Programmzugehörigkeit außerschulische Lernorte (Schülerlabore, Wissenschaftsmuseen).
 
Außerdem besuchen die Schülerinnen und Schüler im zweiten Jahr ihrer Programmzugehörigkeit außerschulische Lernorte (Schülerlabore, Wissenschaftsmuseen).
  
Zeile 15: Zeile 16:
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
* [http://www.adolfinum.de/cms/_rubric/detail.php?rubric=Aktuelles&nr=5210 Adolfinum-Website: "MILeNa" startet am Adolfinum. Zehn Adolfiner nehmen am Programm zur Förderung des MINT-Lehrernachwuchses teil (03.10.2013)]
 
 
* [http://mint-ec.de/programm-zur-mint-lehrernachwuchsforderung.html Offizielle Mint-EC Website: Programm zur MINT- Lehrernachwuchsförderung] (zuletzt abgerufen am 5. April 2014)
 
* [http://mint-ec.de/programm-zur-mint-lehrernachwuchsforderung.html Offizielle Mint-EC Website: Programm zur MINT- Lehrernachwuchsförderung] (zuletzt abgerufen am 5. April 2014)
Berichte von Teilnehmenden über die Fahrt zu einem außerschulischen Lernort:
+
Berichte von Teilnehmenden über Fahrten zu einem außerschulischen Lernort:
 
* http://www.adolfinum.de/aktuelles/auf-den-spuren-der-beruehmten-stadtmusikanten.html
 
* http://www.adolfinum.de/aktuelles/auf-den-spuren-der-beruehmten-stadtmusikanten.html
 
* http://www.adolfinum.de/aktuelles/raus-aus-dem-klassenzimmer-rein-ins-lernvergnuegen.html
 
* http://www.adolfinum.de/aktuelles/raus-aus-dem-klassenzimmer-rein-ins-lernvergnuegen.html
 +
* [http://www.adolfinum.de/aktuelles/milenas-im-goettinger-mitmachlabor-xlab.html Milenas im Göttinger Mitmachlabor XLAB] (zuletzt abgerufen am 18. März 2017
 
----
 
----
 
[[Kategorie: Naturwissenschaft]]
 
[[Kategorie: Naturwissenschaft]]

Aktuelle Version vom 18. März 2017, 11:41 Uhr

"MILeNa" (MIntLehrerNachwuchs) ist ein Programm zur Förderung des MINT-Lehrer-Nachwuchses, das am Adolfinum im Oktober 2013 begann. Es findet in Kooperation mit der RWTH Aachen, der Bergischen Universität Wuppertal und der Universität Duisburg-Essen statt und wird finanziell von der Wilhelm und Else Hereaus-Stiftung getragen.

"Ziel dieses insgesamt zweijährigen Programms ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen intensiven Einblick in den Beruf des MINT-Lehrers zu ermöglichen. Neben theoretischen Grundlagen, die innerhalb der wöchentlich stattfindenden „science-teaching-AG“ (stAG) sowie im Rahmen von Seminaren an den Universitäten in Frankfurt am Main und Duisburg/Essen vermittelt werden, steht vor allem die Praxis im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler erhalten schnell die Möglichkeit in die Lehrerrolle zu wechseln und kleinere Unterrichtvorhaben oder Projekte (MINT-Ecke, Miniphänomenta-AG, science-AG, …) mit Grundschulkindern umzusetzen." (Zitat: Thomas Kozianka, AD-Website, 03.10.2013)

Außerdem besuchen die Schülerinnen und Schüler im zweiten Jahr ihrer Programmzugehörigkeit außerschulische Lernorte (Schülerlabore, Wissenschaftsmuseen).

MINT-Fächer

Ansprechpartner

  • Herr Herrmann
  • Herr Schubert

Weblinks

Berichte von Teilnehmenden über Fahrten zu einem außerschulischen Lernort: