MUT-AG

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die M.U.T.-AG ist eine Arbeitsgemeinschaft für Menschenrechte und Toleranz, die von Herrn Neumann und Frau Evers geleitet wird.

Diese Arbeitsgemeinschaft wurde auf der SV Fahrt 2007 ins Leben gerufen, um gegen den auf unserer, aber auch auf anderen Schulen leider immer wieder verbreiteten Rechtsextremismus, aber auch unpolitischen Rassismus und Intoleranz anzustehen.

Im Gegensatz zu früheren Aktionen versucht die M.U.T.-AG als Schülergruppe aktiv zu werden, um den „Arbeitsplatz Schule“ für alle durch verschiedene Projekte zu verbessern. Eines davon ist die Mahnmals-Patenschaft im Zuge der Schändung desselben durch Extremistenschmierereien.

Ein weiteres Projekt ist die Aktion „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“. Damit wurden wir Teil eines europaweiten Netzwerks, welches sich unter anderem mit EU-Förderung für Schulen ohne Rassismus einsetzt. Um an dieser Aktion teilnehmen zu können, sammelte die M.U.T.-AG über 70% der Unterschriften aller zur Schule gehörenden Personen, darunter Schüler und Schülerinnen, Lehrer und weitere schulische Mitarbeiter.