Projekttage 2018 (Projekt 40): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „In diesem Artikel werden die Aktivitäten der Projektgruppe 40 '''Chinesischer Tanz und Kampfsport''' bei den Projekttagen 2018 vorgestell…“)
 
(Organisation)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Organisation==
 
==Organisation==
Das Projekt wird von Frau Schlossarek koordiniert und geplant. Die Durchführung der Aktivitäten wird jedoch durch zwei Externe des [https://de.wikipedia.org/wiki/Konfuzius-Institut| Konfuzius-Instituts] Metropole Ruhr. Frau Kong und Herrn Wang, werden hierbei als Experten für chinesischen Tanz und chinesische Kampfkunst bereitstehen.  
+
Das Projekt wird von Frau Schlossarek koordiniert und geplant. Die Durchführung der Aktivitäten wird jedoch durch zwei Externe des [https://de.wikipedia.org/wiki/Konfuzius-Institut| Konfuzius-Instituts] Metropole Ruhr. Frau Kong und Herrn Wang werden hierbei als Experten für chinesischen Tanz und chinesische Kampfkunst bereitstehen.
  
 
==Projektaktivitäten==
 
==Projektaktivitäten==

Version vom 10. Juli 2018, 07:07 Uhr

In diesem Artikel werden die Aktivitäten der Projektgruppe 40 Chinesischer Tanz und Kampfsport bei den Projekttagen 2018 vorgestellt. Die begleitende Lehrkraft für dieses Projekt ist Frau Schlossarek.

Organisation

Das Projekt wird von Frau Schlossarek koordiniert und geplant. Die Durchführung der Aktivitäten wird jedoch durch zwei Externe des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr. Frau Kong und Herrn Wang werden hierbei als Experten für chinesischen Tanz und chinesische Kampfkunst bereitstehen.

Projektaktivitäten

Die Teilnehmer des Projektes werden sich während der Projekttage mit den Besonderheiten des chinesischen Kampfsports und Tanzes auseinandersetzen und diese praktisch anwenden. Dabei wird beispielsweise eine Choreographie einstudiert, welche am Präsentationstag (Do, 12.07.2018) aufgeführt wird. Bei dem Tanz handelt es sich um einen klassischen chinesischen Tanz der mit bunten Fächern durchgeführt wird. Im Fokus dabei steht die Darstellung von tänzerischen Elementen, wie beispielsweise einer Blume, passend zur ruhigen Musik.

Neben dem Tanz wird die Projektgruppe die Chinesische Kampfkunstart Wubuquan (五步拳/Fünf-Schritt-Boxen) erlernen.