8a 2015 16

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mathematik 8a

Link zur Lösung der Geraden-Aufgaben

Weitere Aufgaben des Mathe-Trainers (Cornelsen)

Aufgaben zur Lernstandserhebung NRW

VERA-Aufgaben vom IQB Berlin

Übungsaufgaben zu LGS

Physik 8a

Schwarzes Loch: Wissenswertes über das Nichts im All

Einige Informationen zum Thema Auge (Schüler-Upload)

  • Linsengleichung: 1/f = 1/g + 1/b

Bilder an Sammellinsen:

  • "Durch Sammellinsen kann man von Gegenständen Bilder erzeugen. In Abhängigkeit von der Entfernung des Gegenstandes von der Linse sowie von ihrer Brennweite entstehen unterschiedliche Arten von Bildern." www.Lernhelfer.de
  • Ort des Gegenstands: Ort,Größe,Lage und Art des Bilds
    • außerhalb der doppelten Brennweite: zwischen einfacher und doppelten Brennweite, reelles Bild, Spiegelverkehrt
    • in der doppelter Brennweite: umgekehrt, seitenvertauscht, reeles Bild,in der doppelten Brennweite
    • zwischen einfacher und doppelter Brennweite: vergrößert, reelles Bild, außerhalb der doppelten Brennweite
    • in der einfachen Brennweite: die Strahlen laufen parallel hinter der Linse, also entsteht kein Bild
    • innerhalb der einfachen Brennweite: Bild ist vergrößert, Seiten richtig, auf der gleichen Seite wie Gegenstand, virtuelles Bild(scheinbar)

Strahlengang bei Linsen:

  • Mittelpunktstrahl bleibt Mittelpunktstrahl(durch den Mittelpunkt)
  • Parallelstrahl wird zu Brennpunktstrahl
  • Brennpunktstrahl wird zu Parallelstrahl

Auge Arbeitsblatt "Besser sehen":

  • Werden nahe Gegenstände betrachtet, hat unsere Augenlinse eine kleinere Brennweite und damit eine größere Wölbung. Dazu muss der Ziliarmuskel angespannt sein.
  • Werden ferne Gegenstände betrachtet, hat unsere Augenlinse eine größere Brennweite und damit eine kleinere Wölbung. Dazu muss der Ziliarmuskel entspannt sein.
  • Der Anpassungsvorgang der Brennweite der Augenlinse heißt Akkommodation.