Mystik: Entwicklungsstufen der Seele

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mystik 24.jpg

Inhaltsverzeichnis

Exponat Nr. 24

Allgemeines

Julija Ogrodowski kreierte die Skulptur im Jahr 2012. Das Kunstwerk kann im Museum besichtigt und zu einem Preis von 500 € erworben werden.

Beschreibung

Die Skulptur ist aus Keramik gefertigt und rot, grün, blau, weiß und braun glasiert. Sie ist zylinderförmig, hohl, etwa 25 Zentimeter hoch und hat einen Durchmesser von 20 Zentimetern. Außen sind verschiedene, einander überlappende Figuren angebracht; ein braun glasierter Baum, grüne Blätter, ein weißer, flügelförmiger Gegenstand mit roter Musterung, auf dem ein blaues Auge mit langen blauen Wimpern angebracht ist, ein von Blättern umgebenes, traurig blickendes Gesicht und ein weiteres Auge, das in eine blattförmige Figur eingelassen ist. Oben ist die Skulptur wie eine Blüte geöffnet und die blau-grüne Glasur im Inneren wirkt wie von Adern durchzogen.

Deutung

Wie der Name sagt, soll die Skulptur die verschiedenen Entwicklungsstufen der Seele, die es in der mystischen Vorstellung gibt, darstellen. Laut der Mystik entwickelt sich die Seele vom Stein über die Pflanze und das Tier bis hin zum Menschen und kann nach dessen Tod zum Engeln aufsteigen.

Dazu gibt es das Gedicht Gotteshauch von Friedrich Rückert, eine Nachdichtung eines Gedichtes von Dschalal ad-Din ar-Rumi, das diese fünf Stufen beschreibt[1].

Verweise

Werkverzeichnis der Ausstellung MYSTIK

Einzelnachweise

  1. Enzyklopädie des Islam (eslam.de), Gedichte im Islam: Gotteshauch des Dschalaleddin Rumi; übersetzt von Friedrich Rückert in seinem "Erbauliches und Beschauliches aus dem Morgenlande" (abgerufen am 15.11.2012)