Open-Data (Stadtplanung Persona)

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Screenshot der Stadtplanungskarte mit bereits ausgewählten Datensätzen als Vollbild.

Das Unterrichtsmodul Stadtplanung Persona wurde im Januar 2018 von Studierenden des Studiengangs E-Government der Hochschule Rhein-Waal in Form einer dynamischen Website entwickelt. Es geht dabei um zwölf verschiedenartige Einzelpersonen und Paare, die in Moers eine Wohnung suchen. Die technisch und inhaltlich ausführenden Studierenden waren: Felix Gerwers, Jonas Kirchner, Simon Möllers und Simon Plitt. Die didaktische Beratung für den Unterrichtseinsatz in der Oberstufe im Fach Sozialwissenschaften erfolgte durch den Fachlehrer am Gymnasium Adolfinum, Thomas Nolte.

Inhaltsverzeichnis

Web-Applikation

Startseite der Web-Applikation mit Stadtplanungskarte und Informationen zum Projekt

Aufbau

Die Web-Applikation ist in vier HTML-Seiten aufgeteilt:

  • Startseite (index.html): Eine Übersicht über das Projekt und die Stadtplanungskarte
  • Persona-Übersichtsseite (listing.html): Die Aufgabenstellung und eine Liste der einzelnen Personas
  • Kartenseite (map.hmtl): Die Stadtplanungskarte im Vollbild
  • Studiengangsseite (team.html): Eine Seite, die einen Einblick in den Studiengang E-Government geben soll.

Offene Datensätze der Stadt Moers

Die offenen Datensätze, die bei der Wohnungssuche hilfreich sein sollten, wurden vom Kooperationspartner Stadt Moers zur Verfügung gestellt. Die Daten wurden so aufbereitet, dass sie jeweils einzeln oder auch additiv als Overlay-Folie in der OpenStreetMap Umgebung angezeigt werden können. Als Overlays stehen zur Verfügung:

  • Stadtbezirke,
  • Grün- und Waldflächen,
  • Kindertagesstätten,
  • Schulen,
  • Spielplätze,
  • Fahrradständer,
  • Geh- und Radwege,
  • Hundekotbeutelspender und
  • Sitzgelegenheiten.

360°-Panoramen in der Moerser Innenstadt

Für die Moerser Innenstadt gibt es 360°-Panoramen, die vom Moerser Start-up Unternehmen Telepano entwickelt und zur Verfügung gestellt wurden.

Der Unterricht

Einsatz im sozialwissenschaftlichen Unterricht

Schüler suchen für eine Person mit bestimmten Eigenschaften und Wünschen mit Hilfe einer Web-Applikation (Suchfilter) eine geeignete Wohnung in Moers.

Das Modul Stadtplanung Persona wurde am 19.02.2018 erstmals in einem Grundkurs Sozialwissenschaften der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10) im Rahmen einer Unterrichtsreihe zur Soziologie praktisch getestet.

Die Schüler erhielten im Computerraum von den Studierenden einen kurzen Vortrag zu Open-Data und dem Studiengang E-Government. Es erfolgte des Weiteren eine Einweisung zum Gebrauch der Web-Applikation auf der Basis von OpenStreetMap. Die arbeitsteilige Aufgabe der Schüler bestand darin, für zehn Personen und Paare mit unterschiedlichen sozialen Merkmalen und Wünschen optimalen Wohnraum in Moers zu finden:

Screenshot der Übersichtsseite der Personas, bei dem bereits eine Persona (Hannah V.) ausgewählt ist.
  • Eine ambitionierte, junge und alleinlebende Modedesignerin, die ein Start-up in Moers etablieren möchte
  • Ein Paar, das keinen Kinderwunsch hegt und ins Ruhrgebiet pendeln muss
  • Ein junger Mann, der auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist und in Zukunft in Kamp-Lintfort studieren möchte
  • Jungunternehmer, der ruhig wohnen möchte und eine schnelle Internetanbindung benötigt, um sein Geschäft ausführen zu können
  • Eine ältere Dame, die körperlich eingeschränkt ist und eine kleine Wohnung sucht
  • Ein Sportstudent, der Sportstätten für sein Training benötigt
  • Eine junge Frau, die gerne shoppen geht, Sport treibt und Radtouren fährt
  • Eine junge Familie, die Nähe zu Schulen sucht und Spaziergänge in freier Umgebung genießt
  • Eine BWL-Studentin, die neben des Studiums kellnern will und gerne ökologisch bewusst einkaufen geht
  • Eine junge Familie, die naturverbunden ist und gerne in der Nähe von Wäldern wohnen möchte
  • Ein Fahrlehrer, der die optimale Lage für seine neue Fahrschule sucht
  • Ein Frührentner mit Interesse an einem Schrebergarten, einer Taubenzucht und einem eher abgelegeneren Haus, welches sich nah an Grünflächen befindet

Aufgabe

  • "Auf dieser Seite seht ihr die Beschreibung von verschiedenen Personen und Familien. Alle suchen zurzeit Wohnungen in Moers. Mit Hilfe der offenen Daten sollt ihr ihnen bei der Suche helfen. Jeder hat bestimmte Bedürfnisse und Voraussetzungen für die neue Wohnung. Entscheidet euch anhand der offenen Daten für den bestmöglichen Standort. Später werden wir über eure Ergebnisse diskutieren.
  • Falls ihr Daten vermisst, macht euch Notizen. Diese werden im Anschluss ebenfalls besprochen."

Nach der Erarbeitung durch die Schüler erfolgte eine Auswertung und die Klärung offener Fragen (z.B. fehlende Datensätze). In einer abschließenden Feedback-Runde wurden die Vor- und Nachteile des Unterrichtsmoduls Stadtplanung Persona gewürdigt.

Ergebnisse und Erkenntnisse

Grundlegend lässt sich sagen, dass die Schüler keine Persona per se falsch platziert haben. Die Ergebnisse und Argumentationsketten waren größtenteils schlüssig und zufriedenstellend. Auf der Metaebene wiesen die Schüler sehr ähnliche Gedankengänge auf und platzierten die Personas vom Umfeld her häufig an ähnlichen Stellen. Die spezielle Ausprägung, also Straßenname und genaue Zuordnung, war hierbei jedoch unterschiedlich. So können Personas, die Kinder haben, an unterschiedliche Positionen gesetzt werden, solange zum Beispiel eine Kindertagesstäte vorhanden ist. Dies war auch in der Besprechung der Ergebnisse der Fall. Da wir die Ergebnisse allerdings nicht in richtig oder falsch eingeordnet haben, sondern in erster Linie der Argumentation der Schüler folgen wollten, jedoch nicht weiter von Relevanz.

Des Weiteren griffen die Schüler sehr häufig auf ihr lokales Wissen als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Moers zurück. So wussten sie unter anderem, wo man gut einkaufen oder mit dem Fahrrad fahren kann und verwendeten in dieser Hinsicht keinen offenen Datensatz.

Hierfür eignet es sich besser, den Fokus auf eine fremde Stadt zu legen und offene Daten von dieser zu verwenden, um somit die Zuhilfenahme der eingebetteten Datensätze mehr oder weniger zu erzwingen. Die unterschiedlichen Personas betreffend lässt sich sagen, dass vor allem offener formulierte Beschreibungen für Diskussionen unter den Schülern sorgten, da hier mehr Interpretationsspielraum gegeben wurde. So sollten die Schüler beim Platzieren einer zukünftig geplanten Fahrschule selber erkennen, dass eine gute Erreichbarkeit zu Fuß sowie Autobahn- und Landstraßen gegeben sein sollten. Im Kontrast hierzu standen die eher geschlossenen Personas, bei denen schon genau aufgeschlüsselt war, welche Kriterien es zu erfüllen galt und dementsprechend eine Richtung vorgegeben wurde. Wie antizipiert, platzierten die Schüler entsprechende Personas häufig an sehr ähnliche Orte.

Weblinks

Bei der Web-Applikation handelt es sich um ein Open Source Projekt, welches unter folgendem Link zur Verfügung gestellt wird:

An dieser Stelle wird das Projekt stets aktuell gehalten und steht zum Download zur Verfügung.

Der Link zum Portal für offene Daten der Stadt Moers:

Der Link zum 360°-Stadtrundgang in Moers, erstellt von Telpano: