Projekttage 2013 (Projekt 07)

Aus Wikifinum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Projekt 7 beschäftigte sich mit fantastischen Architekturmodellen.

Wohnraum zwischen Bodenhaftung und Wahnsinn!

Hauswerkstatt
Schülerin bei der "Hausarbeit"

Wir erfanden fantastische Gebäude. Dabei mussten einerseits funktionale Aspekte (Statik, Licht, Bewohnbarkeit etc.) berücksichtigt werden. Andererseits gaben wir kreativ-spielerischen Impulsen und wahnwitzigen Ideen Raum.

Anknüpfend an eine von Herrn Dinkelmann eingeleitete Betrachtung moderner Architektur haben wir eigene Architektur-Ideen entwickelt. Dabei fanden die Schülerinnen und Schüler zu ganz unterschiedlichen Ideen. Das Spektrum reicht von bunten und wild verschachtelten „Abenteuer-Architekturen“ über Häuser, die von vorne antik und von der Rückseite modern anmuten, bis hin zu streng symmetrisch organisierten Wohneinheiten.

Immer mehr stellt sich dabei heraus, dass sich ein angenehmer Wohnraum im Spannungsfeld zwischen gläsern-luftiger Offenheit einerseits und gemütlicher Verschachtelung und Verschlossenheit bewegen muss.